cinemalovers. eine solidarische VoD-plattform der kinos in deutschland

Weltweit geraten die Kinos – vom Multiplex bis zum kleinsten Einsaalhaus – im Frühjahr 2020 in existenzielle Schwierigkeiten. Im Zuge der Corona-Pandemie müssen sie ihre Türen auf unbestimmte Zeit schließen. Bereits gebuchte Filme mussten storniert, verkaufte Tickets erstattet werden. Festivals, die oft seit Jahrzehnten in ihren Sälen stattfanden, mussten absagen und etwaige finanzielle Rücklagen müssen für die Deckung der laufenden Kosten verwandt werden – ohne auch nur einen einzigen Film spielen zu können.

Die Einstellung des Spielbetriebs war für die allermeisten Kinos alternativlos. Es war ihnen größtenteils nicht möglich, ihre Programmangebote ins Digitale zu verlagern. Und das, obwohl die technischen Möglichkeiten für digitale VoD-Plattformen auch abseits der marktdominanten Konzerne bereits seit Jahren gegeben sind.

Das vom Bundesverband kommunaler Filmarbeit e.V. und Hauptverband Cinephile e.V. gemeinsam mit der Filmwerte Potsdam GmbH entwickelte Projekt Cinemalovers hat einen Lösungsansatz für dieses strukturelle Problem entwickelt und möchte diesen für eine Vielzahl von deutschen Kinos so niedrigschwellig wie möglich zugänglich machen.

Cinemalovers ist eine VoD-Plattform, die die Ausdehnung der filmkuratorischen Arbeit der Kommunalen Kinos und Programmkinos ins Digitale ermöglicht – nicht auf dem Rücken der Kinos oder gar in Konkurrenz zu diesen, sondern mit den und für die Kinos.

Die gegenwärtige Corona-Krise ist nur eine Bestätigung der wahrgenommenen dringenden Notwendigkeit dieses Schrittes, nicht der ursprüngliche Auslöser. Konzipiert wurde das Projekt schon in den Monaten vor der Krise, als Instrument zur stärkeren Präsenz der Kinos im Digitalen und damit auch als zentraler Bausteinen eines zukünftigen Online-Marketings der Kinos. Ziel war und bleibt die Sichtbarmachung des anspruchsvollen, cineastischen, künstlerischen Films und der Förderung eines bunten, vielfältigen und kulturell wertvollen Kinos.

Cinemalovers ist ein digitaler Solidarpakt ganz realer, künstlerisch orientierter Kinos.